Kosmografische Symbolen

Die Sonne, der Mond und die Sterne haben die Menschen immer fasziniert. Sie waren Kultsymbole, die während der ganzen menschlichen Evolution wahrgenommen wurden und als mysthische Kräfte über die Erde, ihre Einwohner und seine Natur herrschten. Für den primitiven Menschen waren sie mysteriöse und unverständliche Phänomene.

 

Als solche wurden sie im primitiven Glauben vereinigt und wurden zu den Lieblingsthemen in der mündlichen Überlieferung von Märchen, sogar bis heute.

Wenn ein Kind geboren wird, erscheint nach dem Volksglauben sein Stern am Himmel, wenn die Person stirbt, so stirbt sein Stern mit ihm.

Deshalb ist es verständlich, dass diese Motive ihren Weg im Zeichensystem von Zeichen und Symbolen des primitiven Mannes fanden und so begannen sie auf den Schalen der Eier "von lebenden" Vögeln zu erscheinen. Mit Hilfe dieser Pysanka beteten sie die Kräfte der Natur an.

Die Sonne war auch das Symbol für den Sonnengott Dzahboh. Unsere Urahnen huldigten ihm, um Wohlstand und eine gute Ernte zu erlangen.

Kosmografische Motive sind die ältesten Pysankaverzierungen.

die Sonne - die einfachste Darstellung der Sonne ist ein geschlossener Kreis.

Dieser vertritt Vollständigkeit, Kontinuität und die zyklische Natur des Weltalls. Die vorchristliche Interpretation zeigte die Sonne als das Zentrum des Weltalls, den Geber der Fruchtbarkeit, der Sieger über das Übel und die Finsternis.

Ein Punkt im Kreis, besagt uns den Moment, wenn Sonnenstrahlen die Erde erreichen und der Frühling erwacht.

In der christlichen Tradition kann der Kreis wegen seiner Vollkommenheit und seiner Fähigkeit zur Vereinigung mit Gott verglichen werden.

Ein Kreis, der das Kreuz einschließt, vertritt das Millennium, das Zentrum und die vier Himmelsrichtungen.

Der zwei geteilte Kreis vertritt Gegensätze wie Nacht und Tag, Sommer und Winter oder Leben und Tod.

Vorchristliche Darstellungen des Kreises mit symbolischen Bedeutungen wurden auch in den Rundtänzen der Frühlingsfeste gesehen.

Der als Mohnblume gezeichnete Kreis bedeutet Trost, Vergessenheit oder Schlaf; der Kreis in Gestalt einer Spinne symbolisiert die Strahlen der Sonne oder menschlichen Schwäche.

Die Sonne tritt auch als Sonnenrad, Kreuz, Doppelspirale und Swastika (Hakenkreuz, auch Hackenkreuz) auf.

Die Hakenkreuz-Swastiken – auch als „gebrochenes Kreuz“ oder „Vierfuß“, „Swastja“, „Swastika“, „Swarha“ bekannt. Letztere Bezeichnung erinnert uns an den slawischen Hauptgott des Himmels, Swaroha.

Swastiken erscheinen bereits um 10.000 v. Christus in der Ukraine als Schnitzereien auf Mammutstoßzähnen. Es ist eines der ältesten und am weitesten verbreiteten Symbole, welches in nahezu allen Kulturen der Welt anzutreffen ist.

 

Die Nationalsozialisten übernahmen ein auf der Spitze stehendes, nach rechts gewinkeltes Hakenkreuz als Symbol einer angeblich arischen Rasse und machten es 1920 zum Parteizeichen der NSDAP. 1935 wurde es zum wesentlichen Bestandteil der Flagge des Deutschen Reiches.